Die geschwungene Verlegung

Die geschwungene Verlegung haben wir ausgearbeitet und weiterentwickelt.
Die Muster wurden verfeinert und perfektioniert.
Das Bogen- und Fugenspiel wurde zusammengeführt,
so dass keine Ecken und Kanten das Gesamtbild stören.

In den letzten Jahren haben wir drei verschiedene Grundvarianten entwickelt,
die wir Ihnen hier gerne kurz vorstellen möchten.
Pflaster Jazz 1. Pflaster-Jazz

Große und kleine Amplituden von Bögen
swingen auf der Fläche.
   
2. Pflaster Taj Mahal

Facetten, bzw. Augen,
die in den Bögen entstehen,
werden mit Natursteinplatten zugesetzt.
Die Augen sind annähernd
gleich groß.
Pflaster Facetten Pflaster Facetten
     
Pflaster Picasso 3. Pflaster-Picasso

Facetten, die bei der Anlage der Bögen entstehen, werden mit Pflastersteinen anderer Farbe zu gesetzt. Die Größe der Augen variiert.
Eine Vermischung dieser einzelnen Grundvarianten ist natürlich möglich.
Link - zurück